Auf Blutkonserven ist Verlass. Auf Schutzengel nicht immer. Ob auf dem Weg zur Arbeit oder im Beruf, während der Freizeit oder beim Sport - niemand ist vor Unfällen gefeit.

-mehr

Wer kann eigentlich Blut spenden?

Blut spenden kann jeder gesunde Bürger zwischen 18 und 68 Jahren.

->mehr

Welche körperlichen Voraussetzungen gibt es?

Sie sollten mindestens 50 kg wiegen.

->mehr

Wer braucht überhaupt Blut?

Jeder kann plötzlich Blut benötigen. Auch wenn es viele Menschen nicht wahrhaben wollen: Unfälle können jeden treffen – Freunde, Angehörige, uns selbst.

->mehr

Welche Blutprodukte gibt es?

Es gibt Präparate mit Blutplasma, Blutplättchen und roten Blutzellen.

->mehr

Was passiert bei der Spende mit mir?

Aufklärung - Untersuchung - Spende - Betreuung.

->mehr

Wie groß ist mein Zeitaufwand?

Das Blutspendezentrum Kassel bemüht sich, die Wartezeiten so gering wie möglich zu halten. Die Aufnahmeformalitäten sind in zehn Minuten, bei großem Andrang in einer halben Stunde erledigt.

->mehr

Was passiert mit dem Blut?

Wir beliefern hauptsächlich Krankenhäuser und Arztpraxen in der Region.

->mehr

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Blutspenden sind risikoarm, Infektionen ausgeschlossen. Eines gleich vorweg: Die Gefahr, sich bei einer Blutspende zu infizieren, besteht in der Bundesrepublik schon seit Jahrzehnten nicht mehr.

->mehr

Wie oft kann ich spenden?

Blut spenden können Sie alle 8 Wochen.

->mehr

Was bekomme ich dafür?

Zuallererst bekommen Sie ein gutes Gefühl, denn Sie haben einem anderen Menschen geholfen.

->mehr

Was ist eine Vollblutspende?

Die Vollblutspende wird am häufigsten durchgeführt. Nach der Abnahme aus einer Armvene wird das Blut in verschiedene Komponenten getrennt.

->mehr

Was ist eine Plasmaspende?

Bei der Plasmapherese werden ca. 650ml (mit Stabilisator bis zu 800ml) Plasma entnommen. Die Häufigkeit der Plasmaspende und ihr zeitlicher Abstand werden dem einzelnen Spender angepasst.

->mehr

Was ist eine Thrombozytenspende?

Die Aufgabe der Thrombozyten ist die Verhinderung von Blutungen. Im Falle einer Verletzung bilden die Thrombozyten ein Gerinnsel, an welches sich die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) und Fibrin anlagern und einen soliden Wundverschluss bilden.

->mehr

Was ist eine maschinelle Blutspende?

Hier wird, ähnlich wie bei der Plasmaspende, das Blut über eine Maschine entnommen und in dieser sofort in seine Bestandteile zerlegt.

->mehr

 

 

Suche
Kontakt

Unsere Spendezentren



  Bochum spendet Plasma für
 
  
                   www.octapharma.com

 

 

Barmer - Die Gesundexperten

© Blutspendezentrum
Datum des Ausdrucks: 28.06.2017